NS-Verbrechen an Zwangsarbeitern

und der Waldfriedhof Fulmecke in Meschede


Vorbemerkung

Diese Seiten sollen an die Verbrechen erinnern, die zwischen dem 20. und 23. März 1945 auf dem Gebiet Suttrop - Warstein und Eversberg - Meschede verübt worden sind. Besondere Aufmerksamkeit verdient in diesem Zusammenhang die wertvolle Recherche-Arbeit von Frau Nadja Thelen-Khoder. Sie versucht u.a. herauszufinden, welche Personen sich hinter den Namen auf den Grabsteinen des Friedhofs Fulmecke verbergen. Außerdem setzt sie sich für entsprechende Informationen und Hinweise über die Todesursache der dort Begrabenen ein. Sie hat mittlerweile eine Fülle von Material zusammengetragen, das hier zu lesen ist (s. unten und Links- und Literaturverzeichnis). Die Arbeit ist noch nicht abgeschlossen. Als Ergänzung habe ich einige weitere Informationen zusammengestellt.

  Hans-Peter Grumpe

 


 

Zur Information: Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs, zwischen dem 20. und 23. März 1945, wurden im Gebiet Suttrop - Warstein und Eversberg - Meschede 208 männliche und weibliche sowjetische und polnische Zwangsarbeiter und zwei Kinder ermordet. Täter waren Angehörige der Waffen-SS und der Wehrmacht, die unter dem Kommando des SS-Obergruppenführers und Generals der Waffen-SS Hans Kammler standen.

Untergebracht waren die Zwangsarbeiter in der Schule in Suttrop und in der Schützenhalle in Warstein. Als Exekutionsplätze waren in Suttrop das Waldstück 'Im Stein' zwischen Suttrop und Körtlinghausen und in Warstein eine Stelle im Langenbachtal ausgesucht worden. Dort waren Massengräber vorbereitet worden. Die Menschen mussten sich am Grubenrand aufstellen und wurden per Kopfschuss hingerichtet.

"...Obwohl die Täter versucht hatten, die Aktion geheim zu halten, gab es in der Bevölkerung von Warstein Gerüchte, dass im Wald „irgendwas Schreckliches“ geschehen sein musste. Nach der Besetzung durch die US-Armee Anfang April 1945 wurden die Massengräber entdeckt. Die Leichen wurden Anfang Mai 1945 exhumiert. Dazu wurden ehemalige Mitglieder der NSDAP herangezogen. Die Amerikaner ließen die gesamte Warsteiner Bevölkerung an den Leichen vorbeiziehen. Anschließend wurden die Opfer würdig in Einzelgräbern bestattet. Auch dazu wurden die ehemaligen NSDAP-Mitglieder herangezogen. Im Jahr 1964 wurden die sterblichen Überreste auf den Waldfriedhof Fulmecke in Meschede, auch „Franzosenfriedhof“ genannt, überführt...."

In der Nacht vom 22. auf den 23. März 1945 wurden weitere 80 Männer aus dem Lager in der Warsteiner Schützenhalle ermordet. Diese Tat fand bei Eversberg statt, etwa dort, wo heute von der B 55 die Straße nach Eversberg abzweigt.

".....Das bei Eversberg gelegene Massengrab wurde einige Wochen später von dem Grundstückseigentümer entdeckt, aber aus Angst vor den noch in der Gegend befindlichen Zwangsarbeitern den alliierten Militärbehörden nicht gemeldet. Die ermordeten Zwangsarbeiter wurden im Jahr 1947 unter Aufsicht von Kreismedizinalrat Petrasch exhumiert. Die Leichen wurden zu zweit in Särge gelegt und auf dem Franzosenfriedhof bestattet...."

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_im_Arnsberger_Wald)


Bisherige Online-Artikel von Frau Nadja Thelen-Khoder:

1. Ein besonderes Erbe
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/08/Ein-besonderes-Erbe.pdf

http://www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/01-Ein Erbe.pdf


2. Waldfriedhof Meschede Fulmecke
http://hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/2  Waldfriedhof Meschede-Fulmecke Stand 19 8 2017.pdf


3. Der Patriarch in Meschede
http://afz-ethnos.org/index.php/4-projekte/130-massaker-an-sowjetischen-zwangsarbeitern

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/03.Der_Patriarch_in_Meschede.pdf


4. Die Grabsteine auf dem Waldfriedhof (in zwölf Einzelteilen)
https://www.schiebener.net/wordpress/franzosenfriedhof/


5. Lebendige Vergangenheit
http://hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Lebendige Vergangenheit WP 23 3 1985.pdf


6. Zwei Stelen wohnen ach in meiner Brust:
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/10/Zwei-Stelen-wohnen-ach-in-meiner-Brust.pdf

http://www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Zwei Stelen wohnen ach in meiner Brust.pdf


7. Todesursachen laut Sterbeurkunden (Russischer Ehrenfriedhof LWL-Klinik)
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/10/Todesursachen-laut-Sterbeurkunden-Suttrop-II.pdf


8. Zwei Grabsteine erzählen und fragen (Nina, Michail und Jagos)
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/10/Zwei-Grabsteine-erz%C3%A4hlen-und-fragen.pdf


9. Liste Waldfriedhof Meschede
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/06/Liste-Waldfriedhof-Meschede.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/9%20%20Liste%20Waldfriedhof%20Meschede.pdf


10. Der Brand des Lagers Herrenberg am 22./23. März 1945 - und noch eine Liste
http://hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Der%20Brand%20der%20Sch%C3%BCtzenhalle%20und%20noch%20eine%20Liste.pdf


11. Drei Massaker, zwei Gedenksteine, ein Friedhof – und zwei unsägliche Tafeln
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/10/Drei-Massaker-zwei-Gedenksteine-ein-Friedhof.pdf

http://www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Drei Massaker zwei Gedenksteine ein Friedhof .pdf

 

12. Traurige, aber wahre Grabsteine (Helene, Waclaw Ircha, Maria Sewastianowa)
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/10/Traurige-aber-wahre-Grabsteine.pdf


13. Schützenhallen
http://hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Sch%C3%BCtzenhallen.pdf


14. Namensvettern und Familienmitglieder
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/11/Namensvettern-und-Familienmitglieder.pdf

http://www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Namensvettern_und_Familienmitglieder.pdf


15. Michail, Nina und Valentina – eine Familienzusammenführung über den Stimm-Stamm hinweg
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/11/Michail-Nina-und-Walentina.pdf


16. Die Grabsteine auf dem „Russischen Ehrenfriedhof des Anstaltsfriedhofs“
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/11/Die-Grabsteine-auf-dem-Anstaltsfriedhof-klein.pdf


17. Von Scheunen, Lagern und Sammelstellen
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/11/Von-Scheunen-Lagern-und-Sammelstellen.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Von_Scheunen_Lagern_und_Sammelstellen.pdf


18. Unterschiedliche Wahrnehmungen (Vom „Kriegerfriedhof“ zur „Sammelstelle“ oder Von Warstein nach Minsk und Auschwitz, von Minsk und Auschwitz nach Warstein und Lippstadt
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/12/Unterschiedliche-Wahrnehmungen.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Unterschiedliche_Wahrnehmungen.pdf


19. Klönne, Honsel, Siepmann - und die Gedenktafel in Belecke
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/12/Kl%C3%B6nne-Honsel-Siepmann-und-eine-Gedenktafel-in-Belecke.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Kl%C3%B6nne,_Honsel,_Siepmann_und_eine_Gedenktafel_in_Belecke.pdf

 

20. Ein Kreuz mit vielen Fragen. Das Michaels-Kreuz am Gedenkstein in Warstein
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/12/Ein-Kreuz-mit-vielen-Fragen.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/Ein_Kreuz_mit_vielen_Fragen.pdf

 

21. Plan des Camps et Firme HONSEL A.G., Meschede und noch ein Plan von Meschedes Waldfriedhof, genannt „Franzosenfriedhof“

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/21_Plan_des_camps_und_vom_Waldfriedhof.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/12/21.-Plan-de-camps-und-vom-Waldfriedhof.pdf

 

22. „Namen von früheren Insassen ...: unbekannt“ (Ernst Siepmann) und „Russen“ von Stillenberg nach Hadamar

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/22_Namen_unbekannt_und_Russen_von_Stillenberg_nach_Hadamar.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/12/22.-Namen-unbekannt-und-Russen-von-Stillenberg-nach-Hadamar.pdf

 

23. Arbeitsamt Meschede: Sonnenblumenkerne zu Weihnachten

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/23_Arbeitsamt_Meschede-Sonnenblumenkerne_zu_Weihnachten.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2017/12/23.-Arbeitsamt-Meschede.-Sonnenblumenkerne-zu-Weihnachten.pdf

 

24. Grabsteine - Zu den Akten!

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/01/24.-Grabsteine.-Zu-den-Akten.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/24%20_Grabsteine-Zu_den_Akten!.pdf

 

25. Onisko Schapitko - „Verbleib unbekannt“ (Ernst Siepmann)

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/01/25.-Onisko-Schapitko.-Verbleib-unbekannt-Ernst-Siepmann.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/25.Onisko_Schapitko-Verbleib_unbekannt_(Ernst_Siepmann)_(2).pdf

 

26. Von Listen und Grabsteinen - Sergej Antimanow und Iwan Silenko

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/01/Sergej-Antimanow-und-Iwan-Silenko.-Von-Listen-und-Grabsteinen.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/26.Sergej_Antimanow_und_Iwan_Silenko_Von_Listen_und_Grabsteinen.pdf

 

27. Blickpunkt: Kriminalserie - "Todesursache Lungen-TBC" (Amtsdirektor) oder "Selbstmord durch Erhängen" (Staatsanwalt)?

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/01/27.-Blickpunkt-Kriminalserie.-Selbstmorde-und-Aktenzeichen.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/27.Blickpunkt_Kriminalserie-Selbstmorde_und_Aktenzeichen.pdf

 

28. Frederike, Bruder Virgil Wilhelm und Meschedes Waldfriedhof

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/01/Frederike-Br.-Wilhelm-und-Meschees-Waldfriedhof-kleiner.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/28.Frederike_Br._Wilhelm_und_Meschedes_Waldfriedhof.pdf

 

29. Die Siepmann-Werke und die sieben „Unbekannten“ von Belecke

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/29.-Die-Siepmann-Werke-und-die-sieben-Unbekannten-von-Belecke.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/29.Die_Siepmann-Werke_und_die_sieben_Unbekannten_von_Belecke_(2).pdf

 

30. Ilja Chanjukin, Kosma Dembiski, Alex Bewsuk und Anna Elnik - Grabsteine, Listen und ein Sterbebuch

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/30.-Ilja-Chanjukin-Kosma-Dembiski-Alex-Bewsuk-und-Anna-Elnik.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/30.Ilja_Chanjukin-Kosma_Dembiski-Alex_Bewsuk_und_Anna_Elnik.pdf

 

31. Iwan Popow und der „Glücksfall für Meschede“
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/Iwan-Popow-und-der-Gl%C3%BCcksfall-f%C3%BCr-Meschede.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/31.Iwan_Popow_und_der_Glücksfall_für_Meschede.pdf

32. Maria Dmitrenko, Alexandra Bogunowa und Wasyl Loboda mit Frau (und Tochter?)
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/32.-Maria-Dmitrenko-Alexandra-Bogunowa-und-Wasili-Loboda.pdf www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/32.Maria_Dmitrenko-Alexandra_Bogunowa_und_Wasili_Loboda.pdf

33. Eduard Jaroszewski und das „Lager Talsperre“ - Listen und „Laufende Nummern“

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/33.-Eduard-Joroszewski-und-das-Lager-Talsperre.pdf

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/33.Eduard_Joroszewski_und_das_Lager_Talsperre.pdf

 

34. Noch einmal wegen Eduard Jaroszweski bzw. dem „Lager Talsperre“ nach Neheim-Hüsten
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/34.-Noch-einmalwegen-Eduard-Joroszewski-bzw.-dem-Lager-Talsperre.pdf
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/34_Noch_einmal_wegen_Eduard_Joroszewski_bzw_dem_Lager_Talsperre.pdf


35. Zwei Listen des Arbeitsamtes Arnsberg und der Amtsverwaltung Sundern -

"Obwohl das mit 42 000 und mehr Lagern überzogene Land ein einziger Gulag gewesen sein muß."
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/35.-Liste-des-Arbeitsamtes-Arnsberg.-Obwohl-das-mit-42000-Lagern-....pdf
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/35_Liste_des_Arbeitsamtes_Arnsberg.pdf


36. Patienten von Dr. Segin in Lagern: "Ostarbeiterlager Stillenberg" und "Ostarbeiterlager Herrenberg"

- und andere Lager in Warstein
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/36_Patienten_von_Dr._Segin_in_Lagern.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/02/36.-Patienten-von-Dr.-Segin-in-Lagern.pdf

 

37. Nikolai Karpenko, 17 Jahre, Patient von Dr. Segin

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/37.Nikolai_Karpenko.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/37.-Nikolai-Karpenko.pdf

 

38. Ein weiterer Name vom Langenbachtal: Maria Daniwagoz – Geresheimer Glashütten

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/38.Ein_weiterer_Name.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/38.-Ein-weiterer-Name.pdf

 

39. Eversberg - Unterschiedliche Standpunkte und daraus resultierende Ansichten
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/39_Eversberg.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/39.-Eversberg.pdf

 

40. Blickpunkt Kriminalserie: Gesucht werden „Vorgefundene Lohnabrechnungen ...Vereinzelt vorgefundene Ausweispapiere und Abzeichen auf den Kleidern (Ost und P)“, ein Tatort und ein Friedhof
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/40.-Gesuchtwerden-unbekannte-Papiere.pdf
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/40.-Gesucht-werden-unbekannte-Papiere-1.pdf

41. Jahrestage des Franzosenfriedhofes
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/41.-Jahrestage.pdf
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/41._Jahrestage.pdf

42. Noch ein Lager an der Belecker Landstraße: Dittmann-Neuhaus & Gabriel-Bergenthal Aktiengesellschaft, Warstein
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/42.-Dittmann-Neuhaus-und-Gabriel-Bergenthal.pdf
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/42._Dittmann-Neuhaus_und_Gabriel-Bergenthal.pdf
 

43. Das Gemeinschaftslager auf dem Herrenberg - Listen von Josef Albers, Ernst Fisch, F.J. Risse und der Stadt Warstein
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/43._Herrenberg.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/43.-Herrenberg.pdf

 

44. Jurgens & Prinzen, Abt. Fassholzfabrik, Warstein

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/44_Jurgerns_und_Prinzen,_Abt._Fassholzfabrik_Warstein.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/03/44.-J%C3%BCrgerns-und-Prinzen-Abt.-Fassholzfabrik-Warstein.pdf

 

45. Warsteiner Bekleidungswerk GmbH, „Straflager Lippstadt“, „W.M.I. Lippstadt“ und Außenkommandos des Konzentrationslagers Buchenwald
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/45_Warsteiner_Bekleidungswerk-Straflager_Lippstadt.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/45.-Warsteiner-Bekleidungswerk-Straflager-Lippstadt-....pdf

 

46. Noch ein „Nachlaß“ des Massakers am 20.3.1945 im Langenbachtal - Das Umbettungsprotokoll Nr. 64
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/46_Noch_ein_Nachlaß_des_Massakers_am_20.3.1945_im_Langenbachtal-U-Nr.64.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/46.-Noch-ein-Nachla%C3%9F.pdf

 

47. „Meine Kinder verwehte der Krieg“ - Valentin Koschunow - von wo nach wo?
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/47_Valentin_Koschunow-Von_Rüthen_nach_Geseke.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/47.-Valentin-Koschunow.-Von-R%C3%BCthen-nach-Geseke.pdf

 

48. Noch ein „Nachlaß“ des Massakers am 20.3.1945 im Langenbachtal - Das Umbettungsprotokoll Nr. 77

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/48_Und_noch_ein_Nachlaß_des_Massakers_am_20.3.1945_im_Langenbachtal-U_Nr._77.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/48.-Und-noch-ein-Nachla%C3%9F.-Das-U.-Nr.-77.pdf

 

49. Familie Woronin, die Reichsbahn und die „Provinzialheilanstalt Warstein“ alias „Prov. Heilanstalt Stillenberg“ alias „Reserve Lazarett Warstein“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/49_Familie_Woronin,_die_Deutsche_Reichsbahn_und_Stillenberg.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/49.-Familie-Woronin-die-Deutsche-Reichsbahn-und-Stillenberg.pdf

 

50. Und noch ein Ring des Massakers am 20.3.1945 im Langenbachtal - Das Umbettungsprotokoll Nr. 78
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/50_Und_noch_ein_Ring_des_Massakers_am_20.3.1945_im_Langenbachtal-U_Nr_78.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/50.-Und-noch-ein-Ring.-U.-Nr.-78.pdf

 

51. Grigoriy Jokowlew und ein weiterer Patient von Dr. Segin: Nikolai Pezimachow, Ostarbeiterlager Herrenberg
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/51_Nikolai_Pezimachow_und_Grigoriy_Jakowlew.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/51.-Nikolai-Pezimachow-und-Grigoriy-Jakowlew.pdf
 

52. Entsetzen auch 48+25 Jahre später nicht gewichen
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/52_Entsetzen_auch_48+25_Jahre_später_nicht_gewichen.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/52.-Entsetzen.pdf
 

53. Von Nachlässen und möglichen Projekten

www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/53_Von_Nachlässen_und_möglichen_Projekten.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/53.-Von-Nachl%C3%A4ssen-und-m%C3%B6glichen-Projekten.pdf

 

54. „Vorgelesen, genehmigt und nicht unterschrieben“ Onisko Schapitkos „Lagerführer“, merkwürdige Datumsangaben und noch ein „Unbekannter“ mit Ausweis: Viktor Tar(a)nows Vater
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/54_Wieder_ein_Unbekannter_mit_Ausweis.pdf

https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/54.-Wieder-ein-Unbekannter-mit-Ausweis.pdf

 

55. „Opfer des Nationalsozialismus“ - Olga Schiskonska (Siepmann-Werke Belecke) und viele ihrer Namen Beraubte - „60 Stück Ostarbeiterinnen“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/55_Olga_Schiskonska_und_viele_ihrer_Namen_Beraubte.pdf

http://www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/55_Olga_Schiskonska_und_viele_ihrer_Namen_Beraubte.pdf

 

56. Von „Kriegstoten“ durch „Kriegseinwirkungen“ - Sophia Harmasche, Onisko Schapitko und Wladimir Lewko
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/56_Von_Kriegstoten_und_Kriegseinwirkungen_O.Schapitko_und_W.Lewko.pdf
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/56.-Von-Kriegstoten-und-Kriegseinwirkungen.-O.-Schapitko-und-W.-Lewko.pdf


57. Gefunden: Alex Bondar - Von Warstein nach Lippstadt
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/57.-Alex-Bondar.-Von-Warstein-nach-Lippstadt.pdf
https://www.schiebener.net/wordpress/wp-content/uploads/2018/04/57.-Alex-Bondar.-Von-Warstein-nach-Lippstadt.pdf


58. Jüdin 58306, Russin 7357, Achmed Mesmoudi aus „Afrika“ und Abderrahmane Bautjema aus El Adjira
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/58_Jüdin_58306_Russin_7357.pdf


59. Das „Ostarbeiterlager Herrenberg“ und die Stadt Warstein. Zivilgefangener Iwan Schewtschenko
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/59_Iwan_Schewtschenko.pdf

 

60. Meschedes Waldfriedhof und wieder die Bahnmeisterei - Michel Dsjadkowski
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/60_Michel_Dsjadkowski,_Bm_Meschede.pdf

 

61. Und noch einmal das "Ostarbeiterlager Wennemen" - Johannes Durienko
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/61_Johannes_Durienko.pdf

 

62. Der 75. Todestag von Alexander Chartschenko (17) - "Waldfriedhof Meschede ohne Nummer"
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/62_Zum_75.Todestag_von_Alexander_Chartschenko.pdf


63. "Judenfriedhof", "Franzosenfriedhof", "Russenfriedhof" - "Christenfriedhof" und "Deutschefriedhof"?
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/63_Judenfriedhof,_Franzosenfriedhof,_Russenfriedhof.pdf

 

64. Lippstadt und Augsburg - Sergej Antimanow
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/64._Lippstadt_und_Augsburg-Sergej_Antimanow.pdf


65. Suttrop II - Zum „Russischen Ehrenfriedhof des Anstaltsfriedhofes“ der LWL-Klinik in Warstein
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/65.Suttrop_II--Zum_Russischen_Ehrenfriedhof_der_LWL-Klinik.pdf

 

66. Kurzgeschichten
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/66_Kurzgeschichten.pdf


67. Olga Schiskonska (Siepmann-Werke) - „Todesursache: Völlige Ausblutung ...“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/67_Olga_Schiskonska-Todesursache_Völlige_Ausblutung.pdf


68. Nicht 16 „unbekannte“, sondern mindestens 103 namhafte Bürger
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/68_Nicht_16_unbekannte_sondern_mindestens_103_namhafte_Bürger.pdf


69. „ ... dass ein kleinerer Stein auf jedes Einzelgrab gelegt wird (wo der Name des Toten bekannt ist) und sein Name darauf geschrieben wird“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/69_Überall_bekannte_sowjetische_Unbekannte.pdf

 

70. „Zivilrote“1? „Ziviltote“2? „ ...die Leiche eines unbekannten Kindes ...“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/70_Die_Leiche_eines_unbekannten_Kindes-offensichtlich_ein_Ostarbeiter.pdf


71. „Die letzte Ruhestätte für zahllose Unbekannte“? - Blickpunkt Healina Peretgutko und Wasili Loboda
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/71_Blickpunkt_Healina_Peretgutko_und_Wasili_Loboda.pdf


72. HELENE und die Schnellbehandlung der Scabies
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/HELENE_und_die_Schnellbehandlung_der_Scabies.pdf


73. Erzbischof Lorenz Jaeger: „Schaut auf Rußland! ... Menschen, die .... fast zu Tieren entartet sind
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/73_Menschen_die_fast_zu_Tieren_entartet_sind.pdf


74. Russen und die bei Warstein gemordeten Fremdarbeiter
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/74_Russen_und_die_bei_Warstein_gemordeten_Fremdarbeiter.pdf


75. Tote aus Massengräbern beigesetzt und eine Kriegsgräberstätte sowie eine Einzelgräberanlage ...
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/75_Tote_aus_Massengräbern_und_eine_Kriegsgräberanlage_sowie_eine_Einzelgräberanlage.pdf


76. Das Kleinod eines unbekannten französischen Kriegsgefangenen
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/76_Narrativ_1-Das_Kleinod_eines_unbekannten_französischen_Kriegsgefangenen.pdf


77. Adam Pupko und „die Pflege des Soldatenfriedhofs“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/77_Narrativ_2-Der_Soldatenfriedhof.pdf

 

78. „Am Anfang war das Wort“: „Gefallene“ - Eine Suche „im Duden“ und „Meyer“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/78_Narrativ_3-Gefallene.pdf

79. „Mit 17 hat man noch Träume, da wachsen noch alle Bäume ...“: СОФЬЯ КРАВЦОВА - SOFJA KRAWZOWA
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/79_Mit_17_hat_man_noch_Träume-Sofja_Krawzowa_und_Maria_Sewastianowa.pdf


80. Viele Steine, viele Fragen: Eine Steinplatte für Wladimir Lewko
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/80_Wladimir_Lewko-Viele_Steine_viele_Fragen.pdf


81. Narrativ 4: Meschedes Waldfriedhof als „sogenannter Franzosenfriedhof“ aus dem Ersten Weltkrieg
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/81_Narrativ_4-Erster_Weltkrieg-Franzosenfriedhof.pdf


82. 7 Monate, 17 Jahre, 48 Jahre: „Ursachen“ dreier Tode
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/82_7_Monate-17_Jahre-48_Jahre-Ursachen_dreier_Tode.pdf


83. „17.10.1940, Tschenstochau - Auf ein Ersuchen des Arbeitsamtes ...“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/83_Auf_ein_Ersuchen_des_Arbeitsamtes-Ein_Streiflicht_aus_Bad_Arolsen.pdf

 

84. „Auf der Flucht erschossen“ - ANTON MAIBORODA - АНТОН МАЙБОРОДА - ANTON MAJBORODA
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/84_Auf_der_Flucht_erschossen-Anton_Maiboroda.pdf


85. „Anzeige des Lagerführers des Ostarbeiterlagers Waldstraße“ Meschede, den 12.12.1944, 17. und 24.2.1945 - ЗОЯ КОНСТАНТИНОВА - SOJA KONSTANTINOWA
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/85_Anzeigen_des_Lagerfuehrers.pdf


86. Narrativ 5: Erster Weltkrieg
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/86_Narrativ_Erster_Weltkrieg.pdf

 

87. НАТАЛИЯ СТАДНИК (NATALIJA STADNIK) und weitere Photos vom Langenbachtal
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/87_Twiltalka_Stadnik_und_weitere_Photos_vom_Langenbachtal_(2).pdf


88. Personenbahnhof Meschede am 9. Dezember 1943 um 13 Uhr 59: „Freitod“ eines „Ostarbeiters“ „ohne festen Wohnsitz“ - СЕРГЕЙ ОРЛОВ/SERGEJ ORLOW
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/88_Sergej_Orlow.pdf


89. Ludwig Dlugeleki. „Herzschlag“ um 7 Uhr 15 in Meschede im „Honselheim“.- Der Lagerführer „konnte weitere Personalangaben nicht machen.“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/89_Ludwig_Dlugeleki.pdf


90. Jan Dlugasek (29), Meschede, „Honselheim“ und Anastasia Warawina (20), Schmallenberg, Lager Lenne
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/90_Jan_Dlugasek_und_Anastasia_Warawina.pdf


91. Josef Becker und Onisko Schapitko - „Wie war das?“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/91_Josef_Becker_und_Onisko_Schapitko-Wie_war_das.pdf


92. „Wie war das? Belecke 1923-1948“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/92_Wie_war_das-Die_Toten_vom_Langenbachtal.pdf

 

93. Maria Iwanowa (9): „Mehrere Becken- und Beindurchschüsse, Knochenmarkentzündungen“ – und Johannes Durienko und Eduard Jaroszewski
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/93_Maria_Iwanowa-Johannes_Durienko_und_Eduard_Jaroszewski.pdf


94. „Art der Krankheit: Auf der Flucht erschossen“ - Bitte um gemeinsame Suche, auch in Siedlinghausen
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/94_Siedlinghausen.pdf

 

95. Eine verschwundene Stele
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/95_Eine_verschwundene_Stele.pdf

 

96. Noch einmal: Belecke – wie war das? - Irene Nosal, Mutter, Jurgens & Prinzen, Faßholzfabrik Warstein („RUS“)
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/96_Zu_Irene_Nosal.pdf

 

97. Von einer verschwundenen Stele und verschwundenen Holzkreuzen
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/97_Von_einer_verschwundenen_Stele_und_Holzkreuzen.pdf


98. „Spiegel & Meschede, Warstein“ und „Das Kreuz vom Langenbachtal“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/98_Spiegel_und_Meschede.pdf

 

99. Revierförsterbezirk „Borstholz“ statt „Brostholz“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/99_Borstholz_nicht_Brostholz.pdf


100. Das „Russenlazarett der Heilanstalt Warstein“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/100_Das_Russenlazarett_der_Heilanstalt_Warstein.pdf

 

101. „72 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs wollen wir den ermordeten Menschen gedenken“
www.hpgrumpe.de/ns_verbrechen_an_zwangsarbeitern_suttrop,_warstein,_meschede/101_9.12.2017.pdf

 


 

 

 

Jetzt als Buch erschienen!

 

Nadja Thelen-Khoder:
Der "Franzosenfriedhof" in Meschede
Drei Massaker, zwei Gedenksteine, eine "Gedenktafel" und 32 Grabsteine: Dokumentation einer Spurensuche
 

Paperback, 308 Seiten
ISBN-13: 9783752869712
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: 03.08.2018

Informationen:
https://www.bod.de/buchshop/der-franzosenfriedhof-in-meschede-nadja-thelen-khoder-9783752869712

 

"Wenige Monate vor ihrem Tod erzählte die Mutter vom Langenbachtal. Daß sie ihrem Vater, dem Warsteiner Arzt Dr. Segin, oft geholfen habe, die eiternden Geschwüre der russischen Zwangsarbeiter "auszuschaben", hatte sie schon oft erzählt; aber daß 71 von ihnen wenige Tage vor Kriegsende in drei nächtlichen Massakern deutscher Soldaten im Langenbachtal ermordet wurden, nicht.
Ein "Franzosenfriedhof" ohne Franzosen, teils nicht mehr lesbare Grabsteine ohne Geburts- und Sterbedaten und vermooste, verwitterte und gebrochene Steine mit verharmlosenden Texten - so fand die Autorin den Mescheder Waldfriedhof vor, als sie sich im Herbst 2015 auf die Spurensuche begab.
In dieser Dokumentation erzählt Nadja Thelen-Khoder von ihren Erkundungen zu den Toten und Ermordeten, von denen einige ihre Namen zurückerhalten. Mit vielen Listen, die dutzende Lager und Zwangsarbeitgeber und tausende sowjetische Zwangsarbeiter betreffen, will dieses Buch Quellen für weitere Forschungen erschließen." (Klappentext)

 

 

 


Startseite